Sunday, 25 February 2018
 
 
Der erste All-Star in Krefeld PDF Print E-mail

Der erste "All-Star" in Krefeld – Torjäger Dick Decloe besucht den KönigPALAST – Chris Lindberg kommt Donnerstag  

 Nur noch 3 Tage bis zum All-Star-Game im KönigPALAST, dem Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten „75 Jahre Eissport in Krefeld“. Am heutigen Mittwoch ist der erste „All-Star“ in Krefeld angekommen, und mit Dick Decloe sicherlich direkt auch einer der schillerndsten Namen in der Krefelder Eishockeygeschichte. Direkt vom Flughafen ließ er es sich nehmen, und schaute gleich beim KönigPALAST vorbei, der bei seinem letzten Besuch in Krefeld beim Lothar-Kremershof-Cup 2004 noch nicht ganz fertiggestellt war. Dabei stand natürlich auch ein Blick in die aktuelle Kabine der Pinguine an, bei dem er sich in ein Gespräch mit Boris Blank vertiefte – im Geburtsjahr 1978 von Boris Blank absolvierte der treffsicherste Torjäger der 70er Jahre übrigens seine letzte Saison im Krefelder Dress.

 Am kommenden Samstag, 12. November werden ab 18.30 Uhr im KönigPALAST fast 30 Legenden des Krefelder Eishockeys auf eine Auswahl von Spielern der Region treffen. Namen wie Francois Sills, Jayson Meyer, Steve McNeil, Karel Lang, Alexander Selivanov sind Musik in den Ohren der Krefelder Eishockeyfans. Als absolutes Highlight betritt erstmals seit seinem Abgang im Jahr 1998 Publikumsliebling Chris Lindberg wieder Krefelder Eis. Der smarte Kanadier, dem die Verantwortlichen seinen damaligen Dreijahresvertrag nach einer Trainingsrauferei mit Markus Krawinkel kündigten, wird erstmals seit über 13 Jahren wieder das Eis in Krefeld betreten.

 Zu den bereits genannten gesellen sich einige weitere Spieler, die sich als Publikumslieblinge verewigt haben, u.a. Uwe Fabig, Reemt Pyka und Marek Stebnicki haben jeweils ein knappes Jahrzehnt auf dem Eis der altehrwürdigen Rheinlandhalle gestanden. Komplettiert wird das Team durch einige Stars der aktuellen Mannschaft. Richard Pavlikovsky, Dusan Milo, Roland Verwey und Boris Blank werden die All-Stars verstärken, auch Kapitän Herberts Vasiljevs wird beim Einlauf der Mannschaften dabei sein, allerdings nicht ins Spiel eingreifen. Überhaupt wird der Einlauf sicherlich der emotionalste Moment der Veranstaltung, der wie bei All-Star-Spielen üblich, entsprechend zelebriert wird.

 Zu Preisen ab 6,00 € für den Stehplatz und ab 12 € für den Sitzplatz (verfügbar im Vorverkauf und an der Tageskasse) haben die Fans die Möglichkeit über 5 Stunden Eishockey zu bewundern. Los geht es mit einem Vorspiel der Bambinis, anschließend findet ein nostalgisches Aufeinandertreffen zwischen den Rivalen der 50/60er-Jahre statt. Die aktuelle Mannschaft der Krefeld Pinguine trifft auf Preussen Krefeld/KEV81. Ab 16.30 Uhr haben alle Fans die Möglichkeit im Rahmen einer Autogrammstunde im Foyer des KönigPALAST persönlich auf die Stars des Spiels zu treffen.  Gegner der Krefelder Stars werden Spieler der Region sein, u.a. Werner Kühn, Andreas Pokorny, Toni Thiel, Uli Rudel und Roger Nicolas, Coach ist Greg Thomson.

 Die Aufstellung der Krefelder All-Stars

 Tor:

Karel Lang, Ian Wood, Scott Langkow

 Verteidigung:

Jayson Meyer, Uwe Fabig, Martin Gebel, Earl Spry, Daniel Kunce, Dusan Milo, Richard Pavlikovsky

 Sturm:

Chris Lindberg, Dick Decloe, Jayson Meyer, Francois Sills, Steve McNeil, Marek Stebnicki, Alexander Selivanov, Reemt Pyka, Herberts Vasiljevs, Boris Blank, Roland Verwey, Wolfgang Hellwig, Helmut Guggemos, Günther Kaczmarek, Hubert Just.

 Trainer:

 Mike Zettel, Tore Hedvall, Rick Adduono

 
< Prev   Next >
Advertisement
Facebook

 

 

Partner


Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

Image

 

 
Top! Top!